Hurra! Wir sind wieder da

Ein ORF-Interview 12 Minuten vor Vorstellungsbeginn schafft nur ein Profi. Endlich können wir wieder live für alle kleinen, großen und mittleren Kinder spielen. Und es gibt sogar ein neues Ensemblemitglied bei den Puppen: den Zauberlehrling Spekulatini. Aber das ist eine andere Geschichte …..

http://www.puppentheater.at

als geheilt entlassen…

Noch sind sie in Behandlung …

Diese beiden Damen können in Kürze das Puppenkurhaus verlassen.

Die nächsten Herrschaften warten bereits auf facelifting, bodypainting oder einfach nur auf neue Kleidung

Hier gibt’s auch noch weitere Infos dazu: http://www.puppengalerie.at

Welttag des Buches

Zum heutigen Welttag des Buches ein kleiner Hinweis auf mein Kinderbuch „Wulliwu der Teddybär“

Alle Infos gibt’s unter www.wulliwu.at

Hurra, wir kommen wieder!

Am 9. Mai möchten wir mit unserem Programm im Linzer Puppentheater wieder starten.Folgende Termine sind im Mai geplant:19.5., 23.5., 26.5., 30.5.2021 – jeweils 15 Uhr (Mittwoch und Sonntag)

Kasperl, Seppy, die Hexe Warzipan, der Wasserkönig und die Hexe mit den grünen Haaren warten schon!

Falls wir spielen dürfen …

gibt’s im Mai das Stück 

„Die Hexe mit den grünen Haaren“ zu sehen.

Und darum geht es:              

Der Wasserkönig ist verzweifelt. Die Arbeit

wächst ihm über den Kopf. So viel war schon

lange nicht mehr zu tun an den Bächen, Flüssen

und Seen.

Um die Gewässer der Welt rein zu halten,

benötigt der Wasserkönig dringend Hilfe.

Die Hexe, die zu ihrem Pech nicht richtig lesen

kann, meldet sich gleich bei ihm – sie möchte

nämlich Wasserkönigin werden, aber sie hat es

nur auf seine Schätze abgesehen. Wird sie die

Wasserkönigin oder doch jemand anderer?

Es wird noch nichts verraten, nur eines: die

Geschichte geht gut aus, denn Kasperl und

Seppy sind ja auch mit dabei.

Um Mut und Übermut geht es auch in der nächsten Seppy-Geschichte.

Und so beginnt die Geschichte: …….

Omama hat ein neues buntes Frühlingskleid an. „Da war ich wirklich sehr mutig“, sagt sie. „Warum mutig?“ frag’ ich.  „Weil ich den Mut hatte, das Kleid selber zu nähen, obwohl ich nicht gewusst hab’, ob’s was wird. Ich hab’s halt einfach gemacht.“ 

Also wenn ich das Wort Mut höre, dann fallen mir unweigerlich diese tollkühnen Kerle ein, die über Feuer springen und mit Drachen kämpfen. …….. 

Wie die Geschichte weiter geht, könnt ihr am Sonntag, 18.4., im KURIER lesen. 

Wie geht es der Kunst?

im Talk:Gabriele Hofer-Stelzhammer, MAS, Stv. Dir. Bildungshaus Puchberg

Mag. Stefanie Huber, Vorstandsvorsitzende Sparkasse Oberösterreich

Mag. Brigitte Hütter, Rektorin der Kunstuniversität Linz

Christa Koinig, Konsulentin, Künstlerische Leiterin des Linzer Puppentheaters, Kolumnistin

Monika Krautgartner, Konsulentin, Schriftstellerin

Anita Moser, Unternehmensberaterin, Buchautorin, PrivateTaste

Manuela Reichert, GF Kulturhauptstadt Salzkammergut 2024

Klick dich zu uns:https://attendee.gotowebinar.com/regi…/7678671863570862605

Die Kolumnistin

Seit 2019 erscheinen Seppy’s Geschichten jeden Sonntag in der  Sonderbeilage einer österreichischen Tageszeitung.

Die Geschichten sind für Kinder gedacht, aber auch Erwachsene fühlen sich durchaus angesprochen.

Frau Puppendoktor und das Puppenkurhaus

Nicht nur die Figuren des Linzer Puppentheaters werden fallweise geliftet, brauchen kosmetische Korrekturen oder eine Auszeit im Puppenkurhaus.

Auch theaterfremde Puppen werden liebevoll betreut, repariert oder restauriert:Schildkröt, Armand Marseille, Baby Born, Heubach, Käthe Kruse oder so manches handgemachte Erbstück.

Autorin, Puppenspielerin, Sprecherin, Bühnenbildnerin

Künstlerische Leiterin des Linzer Puppentheaters.

Die  Stücke stammen größtenteils aus ihrer Feder, inspiriert wird sie zumeist von ihren beiden Urenkeln. 

Sie verleiht Kasperl, Seppy und so manch anderer Figur ihre Stimme.

Bühnenbilder entstehen in der eigenen Werkstatt.